Mein Blog

 

24h Schwimmen Haren

Freitag der 20. Dezember

24h Schwimmen Haren

Mein letzter Tag in Saarbrücken. Nach zwei Einheiten, eine davon eine Schwimm LD, ging es auf die "Piste" Richtung Haren (Ems). Dort stand ein besonderes Event an. Das 24h Schwimmen, an welchem wir nun schon zum vierten Mal teilnahmen. Die ersten Jahre ausschließlich mit Lehrter Athleten, reisten wir nun schon mit einer ganzen Armada von niedersächsischen Triathlon Kaderathleten an, um unseren Rekord zu verbessern. Dieser lag zwar bei 137km, aber man darf ja mal träumen. Wir rechneten mit realistischen 127km.... Doch mal wieder kam alles anders als geplant. Wir schwammen immer stündlich in Fünferteams. Zwischen unseren Einsätzen kamen wir also auf eine Pause von zwei Stunden.

 

Da wir eine maximale Streckenlänge von 50m schwammen, könnten wir das Tempo enorm hochhalten und es war so schon früh klar, dass wir weit über unserem gestrecktenen Ziel anschlagen würden.

Die Nacht bekamen ohne großen Hänger gut durch, wobei ich mir eine kleine Auszeit gönnte, die LD am Vormittag, die Fahrt nach Haren und die Heimreise erforderten eine Ruhephase. Stündlichen rechneten wir unseren aktuellen Schnitt hoch und damit steigen auch stündlich unsere Ziele!

"Jawoll die 137km schaffen wir!"

"Los Leute, die 140km knacken wir noch"

"144km ist doch ne tolle Zahl"

"145km, kommt schon!!"

 

Naja am Ende scheiterten wir dann ganz knapp an den 145km und kamen auf unglaubliche 144,825km. Insgesamt sind wir also 5795 Bahnen geschwommen und haben für die 50m im Schnitt 29,8 Sekunden benötigt.