Mein Blog

 

Australien Teil 2

Nach Mooloolaba ging der Spaß nun richtig los. Trainingslager Teil 2!

Australien Teil 2

Leider musste ich nach drei Tagen schon den Bremsfallschirm auswerfen, doch von einer kleinen Erkältung ließ ich mich nicht lange aufhalten und konnte das Trainings schnell wieder aufnehmen. Allerdings musste ich bis zum Ende bei den wirklich intensiven Einheiten zuschauen, bzw. im GA1 „rumdümpeln“. Ich muss sagen, da hat es mir schon etwas in den Beinen gejuckt. Auch auf die Einheit im Freiwasser musste ich verzichten, wobei ich mich jetzt nicht für das Haifischbecken geprügelt hätte. Es sind aber alle wieder am Stück aus dem Wasser gestiegen.

Die letzte Woche kühlte es sich an der Gold Coast etwas ab, dafür musste wir aber regelmäßige Regenduschen in Kauf nehmen. Obwohl der Regen ja immer noch warm war, man musste sich doch erstmal motivieren, die Einheit zu starten. Zwischendurch bekamen wir dann noch Besuch aus Deutschland von der NADA (Nationale Antidoping Agentur). Gerade noch kurz vor dem Bankrott, aber scheinbar im Lotto gewonnen, wurde extra jemand zu uns gesandt um sechs Urinproben in Australien abzuholen.

Am Freitag den 30.03 verließen wir alle unsere heiß geliebte Lodge. Der Großteil machte sich auf den kurzen Weg nach Auckland und die kleine Reisegruppe (Marek, Franzi und ich) machte sich auf den Weg zurück nach Deutschland. Die beiden Flüge haben wir gut überstanden, diesmal auch mit etwas mehr Schlaf. Nun stand nur noch das Problem: Autofahren auf der richtigen Straßenseite Richtung Saarbrücken vor uns ;)

In Saarbrücken bekamen wir sofort spannende Qualifikationswettkämpfe für die Junioren EM zusehen. Hier setzte sich mein Teamkollege aus Lehrte (Phillipp Weber) ein großes Ausrufezeichen und kämpfte sich auf einen hervorragenden 3. Platz! Alle Ergebnisse hier.