Mein Blog

 

Fuerteventura

Das erste Mal in meiner jungen Triathlonkarriere hatte ich das Vergnügen an einem Trainingslager auf Fuerteventura teilzunehmen.

Jetzt werden die Kenner gleich an das Trainingsparadies Playitas denken, doch wir waren in einer ganz anderen Ecke der Insel. Im nördlichen Küstenort Corralejo hatte ein neues 50m Becken kurz vor unserer Ankunft eröffnet, dazu später mehr.

Ich war also mit dem C-Kader und einigen B(U23)-Kaderathleten unterwegs. Unsere Unterkunft war für zwei Wochen das Hotel Oasis Papagayo. Die Sauberkeit ließ etwas zu wünschen übrig und das Essen war wechselhaft, doch die Trainingsbedingungen haben gepasst. Das 50m Becken war so neu, dass man geschmacklich in einem Farbtopf unterwegs war, aber ich denke der Geschmack von frischer Farbe wird in den nächsten Wochen dann auch aus dem Becken gefiltert sein ;-)

Auf dem Rad wurden nur lockere Gundlagenkilometer gesammelt, wobei locker auf Fuerte immer relativ ist, denn wir mussten auf dem Rückweg jedes Mal gegen den Wind fahren, den ich nicht so stark erwartet hätte.

 

Vor unserer Haustür waren die riesigen Sanddünen, weiter im Süden befand sich eine Steinwüste mit einigen Hügeln, so bekamen wir auch landschaftlich einiges geboten. Es war ein super Trainingslager, ich habe mich gefreut mal etwas anderes kennzulernen.