Mein Blog

 

Glücksburg- Das Rennen

Glücksburg- Das Rennen

Der kleine Ausflug auf die Langdistanz begann für mich relativ früh. Schon um 5:30 machten wir uns auf den Weg in die Wechselzone, um dort die letzten Vorbereitungen zu treffen und uns zu registrieren. Pünktlich um 7:00 Uhr fiel dann endlich der Startschuss für den Ostseeman 2013. Zusammen mit Philipp und tausend anderen Athleten stürzten wir uns in die Fluten. Um diese Uhrzeit war die See zum Glück noch sehr ruhig, die Quallen, die wir am Vortag sichteten, hatten sich jedoch nicht verzogen und so begann das Schwimmen wie in einer Schüssel voll mit Wackelpudding.

Nach 250m kam die erste Boje, an der wir uns schon vorne platzieren konnten und so dem Gedränge aus dem Weg gingen. Ich schätze, dass nach weiteren 200m Philipp und ich allein an der Spitze schwammen. Da es etwas schwierig ist, das Tempo über die 3,8km konstant hoch zu halten, wechselten wir uns zwischendurch mit der Führungsarbeit ab. Mitte der zweiten Runde überholten wir die letzten Schwimmer, die wahrscheinlich noch einen sehr langen Tag vor sich hatten. Nach 45:24min stiegen wir zusammen aus dem Wasser, dies bedeutete Platz 1 und 2, sowie einen neuen Streckenrekord.

Auf dem Weg in die Wechselzone war die Hölle los und die Zuschauer jubelten uns zu unseren Radfahrern. Dort angekommen übergab ich den Time-Chip an Harald. Für mich war der „Arbeitstag“ damit beendet und ich konnte das Rennen genießen und alle Teams aus Lehrte kräftig anfeuern.

Nach der ersten Radrunde wunderten wir uns alle, dass Harald nicht an Position 1 an uns vorbei fuhr... als er auch 10 min später nicht kam, machten wir uns  Sorgen. Später klärte sich die ganze Situation, denn die beiden Führungsmotorräder hatten sich verfahren und wussten nicht mehr wohin! Während Harald den Weg zurück auf die Strecke antrat, suchte das Führungsfahrzeug das Gespräch mit der Rennleitung und wir waren somit wieder im Rennen. In dieser Situation produzierte Harald wahrscheinlich Adrenalin für die gesamten 180km und so stieg er nach 4:28h vom Rad und übergab mit  sechs Minuten Vorsprung an Jürgen, unseren Läufer.

Nach einer kurzen Unterhaltung mit der bis dahin zweit platzierten Staffel war klar, dass wir den ersten Platz nicht halten konnten, denn ihr Läufer war in der Lage, den Marathon in 2:35h zu laufen. Jürgen, der ebenfalls ein top Läufer ist, hat eine Bestzeit von 2:40h. Allerdings war er lange verletzt und peilte eine Zeit um die 3:10h an.

Es kam also wie schon erwartet, das Team Supreme übernahm die Führung, doch Jürgen blieb bis zu Letzt auf fünf Minuten dran! Mit einer super Zeit von 3:05h sicherte er uns den zweiten Platz.  Die Uhr für die Gesamtzeit blieb bei 8:21:58 für uns stehen.

Die anderen Teams aus Lehrte schlugen sich ebenfalls wacker durch und wir hatten alle unseren Spaß. Danke an alle für das tolle Wochenende!

Die weiteren Ergebnisse:

 

Platz

K.Pl.

Startnr.

Name

Klasse

Swim

Bike

Run

Finish

21

15

715

» Lehrter SV Triathlon 1

Männer (Staffeln)

00:45:30

05:11:45

03:28:22

09:28:26

34

19

716

» Lehrter SV Triathlon 2

Männer (Staffeln)

01:03:34

05:21:54

03:19:39

09:48:08

208

109

717

» Lehrter SV Triathlon 6

Männer (Staffeln)

01:07:34

06:06:24

04:19:31

11:37:00

23

17

718

» Lehrter SV Triathlon Supimänner

Männer (Staffeln)

00:58:39

05:15:06

03:16:19

09:32:46

2

2

719

» Lehrter-SV-Triathlon

Männer (Staffeln)

00:45:24

04:28:27

03:05:45

08:21:58

86

35

848

» TriTeam Lehrte

Mixed (Staffeln)

00:56:10

05:35:42

03:47:35

10:22:23